Hat schonmal jemand eure sexuelle Orientieriung anhand eures Aussehens erkannt?

Die Community ist nun wieder erreichbar.
Derweil sind jedoch einige Funktionen noch nicht verfügbar, da diese im späteren Verlauf noch hinzugefügt werden.

Zudem müssen wir euch leider mitteilen, dass ihr eure Avatare neu setzen müsst, da wir diese nicht übernehmen konnten.

Vielen Dank für euer Verständnis!
  • Mir schon xD


    Das sind dann so 7. Klässer die gerade erfahren, dass es auch mehr Liebe gibt als zwischen Mann und Frau xD

    Oh, das ist besonders lustig. Diese kleinen Kiddis, (Haha, bin ja selbst noch eins XD) die zum ersten Mal richtig mit anderen Sexualitäten und so weiter konfrontiert werden. Einfach göttlich, ich könnte mich totlachen, wenn die voll verwirrt sind etc.:D Ich stelle mir immer vor, dass die sich dann sowas denken wie: Boah, sowas gibt's? Digga, wusst isch jetz gar net!

    Mit diesem typischen Assiakzent^^"

    ~For the greater Good~

    You never know the top til you get to low~


    世界がにじんで

    それでも好きでいられるかなんて

    わかってる けどどうすればいいの

    どうしたら どうすれば

    バカだな… わたし!

  • Ja, deshalb freue ich mich immer so die zu verarschen xD


    Ja das mit dem: "Was da gibt es noch mehr?" kenne ich nur zu gut xD


    Achja, Aufklärung macht so viel Spaß :)

    Viele Grüße

    dein freundlicher Admin von nebenan.


    Bei Fragen, Problemen und Anregungen erstelle bitte ein neues Thema im Support-Bereich. Nenne bei Anfragen bitte nie dein Passwort.


    --------------------------------


    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.


    (Albert Einstein)

  • Naja, einer Sexualität oder Identität wird ja irgendwie Jeder erstmal intuitiv zugeordnet, wenn auch sicherlich nicht absichtlich bewusst. Im Regelfall gehe ich Mal davon aus, dass mich Leute, die mich privat kennen lernen, erstmal einfach als heterosexuell einstufen, einfach weil es der Logik halber nunmal die höchste Trefferquote hat und es vermutlich auf den ersten Blick keinen Anhaltspunkt gibt, weshalb man von etwas Anderem ausgehen sollte. Es ist mir bisher noch nie passiert, dass Jemand aus heiterem Himmel davon ausging, ich wäre schwul - und erstrecht hat mich auch noch kein anderer Schwuler angeflirtet, der die Info nicht vorher irgendwie bekommen hat. Passiert mir eher, dass Mädchen flirten/zwischen den Zeilen zum Flirten auffordern oder dass männliche Bekanntschaften das erstmal für einen Scherz halten, wenn mich Freunde stellvertretend outen. Ich denke, sofern man es nicht ganz plakativ darauf anlegt, erkennt man das eigentlich auch nicht an Aussehen/Verhalten.


    Was die Identität angeht, würde ich wohl sagen, man hat mich immer da eingeordnet, wo man mich meiner Außenwirkung entsprechend auch richtig hätte einordnen können. Als Kind/junger Teenie dürfte mein Erscheinungsbild sehr weiblich gewesen sein und dementsprechend irritierte mein unpassendes Verhalten wohl eher, weil man mich eben als Mädchen 'erkannte'/einstufte. Nachdem ich meine Außenwirkung verändert habe, ist mir das allerdings nicht mehr passiert und es hat auch Niemand seither einen Verdacht geäußert. Da ich mich auch schon lange nicht mehr oute und nicht unbedingt viele Kontakte bescheid wissen, kann ich daher nur davon ausgehen, dass man mich klar als männlich einstuft.

    Schwachfug aus meinem Leben:


    Er: weißt du...
    Ich: weiß ich..?
    Er: weiß nich, weißt du?
    Ich: wir sind voll ahnungslos - aber hoffnungslos genial \o.o/

  • Also mir persöhnlich ist das auch noch nicht pasiert, meine Freundinnen, denen ich es schon erzählt habe, dass ich bi bin, haben auch gesagt dass man dass ja so nicht merkt und ich dadurch ja auch nicht anders bin. Aber was mir so in meiner Stufe (9. Klasse) auffällt, ist, dass in meiner Klasse einer auch "gemobbt" wird weil die Jungs aus meiner Klasse meinen er sieht gay/schwul aus, was aber totaler quatsch ist. Im Unterricht oder so sagen die auch, wenn die Lehrer meinen dass wir Mädchen auch mehr sagen sollen, meinen die dann dass dieser Junge sich mal melden sollX/. Wenn man ihn dann aber verteidigt, heißt es entweder man steht auf ihn oder man ist lesbisch, was ja jetzt nicht so falsch ist (bei mir) aber ich bin bei mir in der Klasse noch nicht geoutet und daher ist dass immer ne bisschen komische Situation. Ich finde dass bisschen schade, weil ich meine wir leben in 2019, da muss homosexualität doch irgendwie auch normal sein und ein Outing sollte doch auch eher unwichtig sein. Naja, muss jeder für sich selbst entscheiden!:D

  • So hats noch keiner erkannt bei mir. Zumindest hat keiner was in die Richtung erwähnt. Lediglich meine beste Freundin meinte nach nem Jahr als wir uns kannten, das sie dachte, ich könnte schwul sein, nicht transident. (und bi)

    Als ich die ersten paar mal als Frau gekleidet und geschminkt durch die Stadt gelaufen bin, gabs halt einige Blicke, aber gesagt hat halt keiner was. Aber ich glaub ein paar hatten zumindest vermutet, dass der Schein nicht ganz stimmen könnte. ^^ Ansonsten wie gesagt, hat noch keiner richtig getippt oder was gesagt.

  • Bisher hat niemand jemals erahnt, dass ich schwul sein könnte (weder vom Verhalten, noch vom Aussehen). Meistens höre ich sogar Kommentare wie "Das glaube ich dir nicht." oder "Das hätte ich von dir nie erwartet." :)

    "Das glaube ich dir nicht..." Haha das müssen sie aber wohl oder übel XD

    ~For the greater Good~

    You never know the top til you get to low~


    世界がにじんで

    それでも好きでいられるかなんて

    わかってる けどどうすればいいの

    どうしたら どうすれば

    バカだな… わたし!

  • Nunja. Die meisten Menschen halten mich schlichtweg für absolut verrückt.

    Das mit der Sexualität bemerkt keiner weil ich als Person ziemlich auffällig bin und man einfach nur "Das ist eben Husky. So ist er halt", sagt.


    Dadurch komme ich auch nie in die Verlegenheit, meine Sexualität näher erläutern zu müssen.

    Ob das jetzt gut oder schlecht ist, bleibt offen, aber ich halte es für nützlich, weil die Menschen eben etwas so Skurriles sehen, dass ihnen gar nicht einfällt, sich über das für Ausgrenzung Notwendige Gedanken zu machen.


    Und ich bin natürlich ein bisschen stolz drauf, so speziell zu sein, dass die Menschen ein eigenes Wort benutzen um mich zu beschreiben .-.


    Aber um die Frage letztendlich zu beantworten, die Menschen können mich einfach nicht einordnen, wenn sie mal auf so eine Frage antworten sollen und so ist keiner sonderlich überrascht wenn ich es ihn sage, aber er hat es auch nicht erwartet.


    Daran arbeite ich auch so sehr ich kann, meine Individualität zu stärken um nicht auf etwas so nebensächliche wie meine Sexualität reduziert zu werden.


  • Nein, eigentlich nicht. Obwohl ich früher (4. 5. u. 6. Klasse) eher der "Vorzeige-Homo" war, hatte diese Bezeichnung aber keinen ernsthaften Hintergrund.

    Heute habe ich wirklich noch nicht erlebt, dass jemand von meinem Aussehen, meine sexuellen Neigungen ableitet. Vor etwa einem Jahr hat ein Typ einmal zu mir gesagt, allerdings erst nachdem er wusste, dass ich auf Jungs stehe, er hätte mir sofort angesehen, dass ich "eine schwule Ader" habe. Was immer er damit gemeint haben mag, halte ich das voll für eine Dummschätzerei.