Beiträge von Raaku

    Das war ein guter Beitrag. Ich denke auch nicht, dass "Coronaleugner" gleich Querdenker und Verschwörungstheoretiker sind. Also die, die es tatsächlich leugnen, sind vielleicht Theoretiker, aber die meisten auf solchen demos denken ja nicht, dass das virus in Wahrheit von bill gates kommt oder was in die richtung. Die zweifeln einfach die Situation an. Wenn man darüber nachdenkt:

    Corona ist ein Virus. Das Virus kann tödlich sein, ist es aber nur mit einer sehr geringen Todesrate (bisher, und im Verhältnis, nicht absolut). Die Reaktion der politik auf dieses Virus ist extrem. Staaten machen dicht, Menschen müssen weltweit zuhause bleiben, etc. Dazu kommt, dass die Medien nicht wirklich suoer informativ berichten, sondern viel viel labern und die panik nutzen. Die mainstream Medien (ich liebe dieses wort) gehen auch sofort auf jeden los, der Zweifel ausspricht. In meinem Bekanntenkreis hatten jetzt einige leute corona und niemand hatte irgendein Problem. Es scheint (bisher) tatsächlich ein Virus zu sein, das bestimmten Gruppen schadet. Solche Viren gibt es viele und wegen denen wird auch nicht alles dichtgemacht.


    Obwohl ich die bisherigen massnahmen befolge und mich auch nicht beschwere, verstehe ich schon, warum Menschen zweifeln. Es ist einfach eine sehr seltsame Situation.


    Das aber nur zu dem Beitrag darüber jetzt. Ich bin immer noch pro corona (hust, also dass corona existiert und man es ernstnehmen muss)

    Also ich denke es kommt schon einer und die Menschen werden wieder richtiggggg pissig sein deswegen



    Ich bin grad in Quarantäne und MEGA angepisst deswegen. Ich hätte nicht gedacht, dass mir Menschen so fehlen würden. Bruh.


    Aber wenn diese Krankheit wirklich so bad ist wie sie sagen (was ich nicht beurteilen kann) dann... Ja. Dann bleib ich zuhause



    Mehr Meinung hab ich nicht. Bzw schon aber nicht gefestigt und ich bin kein Fan davon meine ungefestigte meinung rauszuballern

    Joa ich glaube das ist unterschiedlich bei jedem menschen.


    Schau mal, ich weiss nicht ob ich bi bin oder SchaWul, ich weiss nur sicher, dass ich jungs mag und deshalb nicht straight sein kann. So ist das wahrscheinlich bei ein paar anderen, abwe dann gibt's auch ein paar die es andersrum erleben


    Also ich weiss dass ich "queer" bin , hopefully beantwortet das deine frage:D

    Ich denke, jeder sollte eine Maske tragen, ganz abgesehen davon, ob das Virus so gefährlich ist, wie es beschrieben wird.

    Ich denke, niemand sollte sich die Corona app holen und niemand sollte sich impfen lassen, da aus medizinischer sicht das Risiko, das jetzt von einem Impfstoff ausgeht, nicht wirklich gering ist.


    Ich denke, man soll versuchen, sich Verantwortungsvoll zu verhalten. Andere Menschen haben ein Recht auf Sicherheit und man kann diese, ohne die eigene freiheit allzu sehr einzuschränken, weitgehend gewährleisten.


    Davon abgesehen kann und darf jeder denken was er oder sie will

    Das ist rücksichtsvoll. Ich kritisiere sehr gerne, dass die meisten (auch hier) Menschen sich aufgrund des Linksrucks (der auch sehr radikale züge annimmt) eine vorschnelle Meinung zu AfD und Co. Bilden.


    Zweifellos ist die partei in meinen augen nicht wählbar aber ich finde die linken und grünen genau so beschissen und belege das mit den forderungen und offensichtlich entweder herz oder kopflosen Programmpunkten und dem Einfluss, den einige der Funktionäre dieser Parteien innerhalb der Parteien haben.


    Das Thema, wie rechts ist Deutschland, das finde ich mies. Man sollte fragen, wie rechts, links und liberal und konservativ etc ist Deutschland und in welchem Maße nimmt es in verschiedenen Ansichten und Ideen extreme oder radikale Züge an.


    Diese Verteufelung und niedermachung von Rechten ist ungerecht, vor allem, wenn man im Namen der Menschenrechte handelt. Andere herabsetzen, egal wie feindselig oder grausam ihre Ansichten sind, ist kein Weg, diese Rechte zu wahren. Im äussersten Notfall ja, aber ansonsten gibt es IMMER einen anderen weg und das unterschwellige Suggerieren, dass Rechrs etwas sei, wogegen man vorgehen müsse, baut schon die Ablehnung auf, aufgrund derer unsere Gesellschaft so zerschlagen und extremisiert wurde.



    Ich bin auch froh über dieses thema, weil auch wenn ich nicht rechts oder links bin, gibt mir das Gelegenheit, einmal richtig schön kritik an beiden seiten zu üben. Vor allem an dem Teil der LGBT community die sich so stark für gleichberechtigung und Menschenrechte einsetzt und dann selbst so viel hass im internet schürt und allgemein die Generation "Nothing is okay"


    Ich hoffe wirklich, dass hier jemand den mut hat, zu dem thema (den themen) offen und ehrlich was zu sagen, das nicht nur mainstream gelaber ist und ohne hand und fuss dann hier so in der leere schwebt