Die Community ist nun wieder erreichbar.
Derweil sind jedoch einige Funktionen noch nicht verfügbar, da diese im späteren Verlauf noch hinzugefügt werden.

Zudem müssen wir euch leider mitteilen, dass ihr eure Avatare neu setzen müsst, da wir diese nicht übernehmen konnten.

Vielen Dank für euer Verständnis!
  • Hai, folgendes Thema.

    meine Mutter hat Premium sitze für endgame gekauft und ist super aufgeregt

    ich auch. allerdings weiss ich das Ende schon.


    Also... Wie geht ihr mit Spoiler um und warum denkt ihr Spoilern Menschen?


    Mir macht das persönlich nichts aus, da ich den film trotzdem geniessen werde. allerdings ist es trotzdem sehr asozial finde ich

  • Juten Tach!

    Hehe, also erstmal(ohne zu spoilern!): Endgame ist meiner Meinung nach mega gut, aber auch scheiße, wenn ich es mal so ausdrücken darf XD

    Also ich finde kleinere Spoiler jetzt nicht so unglaublich schlimm, wenn jetzt jemand zum Beispiel sagt "Der und der Character fällt dann und dann ins Koma". Das hat halt kaum Aussagegewicht, aber ist eben trotzdem ein Spoiler. Und Spoiler sind böse >.<

    Wenn jemand allerdings spoilert, dass irgendwer stirbt oder dies und das Schlimme passiert, muss ich mich beherrschen nichtz meine Faust spielen zu lassen. Ich finde es nämlich schade, wenn man alles schon weiß, weil es ein schönes Erlebnis sein soll, wenn man etwas guckt und sich selbst ein Bild macht, vielleicht etwas hofft, was am Ende nicht passiert oder man vermutet und es am Ende sogar stimmt. Das ist für mich wichtig, daher hätte ich jeden, de mich zbs. über Endgame gespoilert hätte, entweder einen Tritt oder einen Monat Ignoranz einkassiert, weil ich da echt keinen Spaß verstehe.

    Wen jemand ausversehen spoilert, bin ich auch enttäuscht, aber da kann der andere ja nichts dafür. Also sehe ich es da nicht so eng.


    Aber jetzt nochmal eine Anmerkung und ein Zitat zu der Werbung, die vor Endgame im Kino lief und die ALLE gehasst haben (eventuell Spoiler möglich, nur lesen, wenn man sich dessen bewusst ist) (es können Zitatfehler enthalten sein, ist mir aber egal!):

    *Stubbelkopf kommt ins Bild und lächelt breit* "Also es gibt ja oft Theorien und Gedanken über Filme. Steve stirbt, Tony stirbt... Natasha vielleicht... Das bleibt alles bis zum Schluss offen. Aber was nicht bis zum Ende hält, ist dieser Pick Up!" *Hält Pick Up in die Kamera, grinst dumm dabei*


    Alle im Kino haben ihn gehasst. Es war kein Spoiler an sich, aber er hat Dinge gesagt, die uns alle wütend gemacht haben😈

    ~For the greater Good~

    You never know the top til you get to low~


    世界がにじんで

    それでも好きでいられるかなんて

    わかってる けどどうすればいいの

    どうしたら どうすれば

    バカだな… わたし!

  • Mich will immer jeder killen, weil ich ein wandelnder Game of Thrones Spoiler bin xD (Spaß)


    Ich persönlich Spoiler mich immer selbst, bzw hab kein Problem wenn mir jemand Spoiler erzählt... Bin neugierig und genieße Sachen trotzdem.


    Ich versuch immer meine Klappe zu halten, damit ich für niemanden Serien/Filme mit Spoilern ruinieren. Hab aber tatsächlich mal für wen die Rote Hochzeit gespoilert... Aus Versehen... Und 1 Jahr nach den es raus kam... Besagte Person hat am gleichen Tag noch alle Folgen der Staffeln geschaut, um spoilerresistent zu sein. xD Daraus hab ich gelernt: Immer erst fragen, wie weit Leute mit einer Serie sind xD


    BTW... In Staffel 8 Folge 3 von Game of Thrones... xD

  • Kommt auf die Art des Spoilers an. Wenn sich jetzt zum Beispiel zwei Leute über einen Film unterhalten und ich als dritte Person dabei bin, dann muss ich damit rechnen, über diesen Film gespoilert zu werden - und die Lösung dafür wäre nicht, den anderen Beiden das Gespräch madig zu machen, weil ich es nicht hören will, sondern dann müsste ich mich in dem Moment eben daraus zurück ziehen. Ich erlebe das recht oft, dass in solchen Situationen genau das Gegenteil gemacht wird und gute Gespräche nicht zustande kommen, obwohl der Unbeteiligte für das Gespräch einfach auch nicht notwendig wäre, um es Mal unsensibel auszudrücken.


    Was ich aber wiederum als ganz mies empfinde, sind so bewusste Spoiler aus einem Informationsdrang heraus. Eine Person fragt dich, ob du den Film schon gesehen hast, du verneinst und schon sprudelt die Person die komplette Handlung herunter, als wäre es genauso toll die Geschichte von Demjenigen erzählt zu bekommen und sie nicht selbst zu erleben.


    Ich kenne das auch, dass mich manchmal Dinge interessieren, die bei Freunden nicht so von Interesse sind und klar möchte man sich gerne darüber unterhalten, aber wenn man Glück hat, dann erwischt man Jemanden, der das Format noch nicht kennt, es sich aber mit einem ansehen will - danach kann man sich besser drüber unterhalten, als über einen halbgaren Spoiler.


    Wie ich damit umgehe, wenn ich selbst gespoilert werde... ist unterschiedlich. Generell gibt es nur eine Serie, über die ich in keiner Weise gespoilert werden will und die zum Glück auch niemand guckt, mit dem ich mich viel unterhalte. Ansonsten vermiesen mir Spoiler eigentlich nicht so viel, weil mich an Handlungen in der Regel weniger interessiert, _was_ passiert, sondern _wie_ es passiert.

    Schwachfug aus meinem Leben:


    Er: weißt du...
    Ich: weiß ich..?
    Er: weiß nich, weißt du?
    Ich: wir sind voll ahnungslos - aber hoffnungslos genial \o.o/

  • kA warum menschen das tun. persönlich hat das keinen effekt auf mich, denn wenn ich wirklich etwas sehen will deck ich mich mit spoilers derart zu, dass ich fast jede szene eines films schon vorab kenne. und bei serien weiss ich auch schon oft im voraus wie sie enden. schau das alles aber trotzdem an.

  • Ich bin grad in der Uni aus nem PC-Pool geflüchtet, nachdem dort welche angefangen haben, sich so lautstark über GoT zu unterhalten, dass es echt unmöglich war, wegzuhören. Ich habe etwas gehört, was ich nicht zuordnen konnte, und bin vorsichtshalber gegangen, um nichts über die neue Folge zu hören. Eine Freundin von mir hat sich richtig drüber lustig gemacht und gemeint, dass ich übertreibe.

    Aber ich finde, wenn man sich in der Öffentlichkeit darüber unterhält, kann man sich wenigstens ein bisschen zurückhalten und muss es nicht quasi durch den ganzen Raum brüllen.

  • Ich bin grad in der Uni aus nem PC-Pool geflüchtet, nachdem dort welche angefangen haben, sich so lautstark über GoT zu unterhalten, dass es echt unmöglich war, wegzuhören. Ich habe etwas gehört, was ich nicht zuordnen konnte, und bin vorsichtshalber gegangen, um nichts über die neue Folge zu hören. Eine Freundin von mir hat sich richtig drüber lustig gemacht und gemeint, dass ich übertreibe.

    Aber ich finde, wenn man sich in der Öffentlichkeit darüber unterhält, kann man sich wenigstens ein bisschen zurückhalten und muss es nicht quasi durch den ganzen Raum brüllen.

    Ich hab heut früh um 4.30 schon reingeschaut und jetzt sitz ich auf Kohlen, weil es sonst noch keiner gesehen hat den ich kenn :'-(